Sign In

Remember Me

Coda-Eltern-Tag: Ein Rückblick

Coda-Eltern-Tag: Ein Rückblick

Coda-Eltern-Tag (kurz: CET) am 26.04.2015 in Reutlingen

Am letzten Sonntag des Aprils findet international der Coda-Eltern-Tag statt. An dem Tag kommen Codas auf der ganzen Welt mit ihren Eltern und Familien zusammen, um die Besonderheit der Familie in den Fokus zu nehmen. Es ist auch ein Tag, der dafür da ist, um den gehörlosen Eltern Danke zu sagen.

 

Dieses Jahr gab es neben einigen kleinen Veranstaltungen – wie zum Beispiel in Berlin – eine Großveranstaltung in Reutlingen. In Zusammenarbeit mit dem dortigen Gehörlosenverein und durch den Kontakt von Coda Rita Mohlau konnten an dem sonnigen Sonntag viele Menschen zusammenkommen. Das Organisationsteam, vertreten durch Rita Mohlau, Claudia Dehler, Stefan Greipl und Brigitte Rose, fand sich Monate zuvor in vielen gemeinsamen Telefonkonferenzen zusammen und sie besprachen all die schönen Dinge, die an dem Tag angeboten wurden. Viele weitere Helfer waren am Tag selbst mit vor Ort und bereiteten das Buffet oder die Technik vor. Ein herzlichen Dankeschön dafür!

 

Insgesamt 170 Personen fanden sich zusammen. Darunter waren:

– 111 Personen im Alter ab 15 Jahren

– 44 Personen von 3-14 Jahren

– 15 Personen von 0-3 Jahren

Von dieser Gesamtzahl an Menschen waren ca. 70 Codas vertreten. Hörenden Kinder von gehörlosen Eltern bzw. Erwachsenen.

 

Um 10:30 Uhr begannen alle mit einem gemeinsamen, langen Frühstück.

Nach einer Pause und mit vollem Bauch ging das Programm um 14 Uhr los. Darunter befanden sich autobiografische Geschichten von Codas, wie sie ihr Bewusstsein zu ihrer eigenen Identität entwickelten. Daneben wurden Lieder gebärdet, ein Sketch mit einer „typischen“ Situation eines Coda-Elternhauses wurde gezeigt und ein Interview, bei dem vier Codas zu ihrem Leben und ihren Erfahrungen berichteten, wurde durchgeführt.

 

Der Coda-Eltern-Tag war ein Tag für Codas und ihre Eltern. Von einigen Besuchern wurde kritisiert, dass den angereisten minderjährigen Codas keine Workshops angeboten wurden, was sie schade fanden. Diese Kritik wird dem Organisationsteam weiter gegeben, welches im nächsten oder in zwei Jahren eine Großveranstaltung organisiert. In diesem Jahr haben dafür die Kapazitäten und die Leute gefehlt.

Allerdings haben viele erwachsene Gehörlose einen Aha-Effekt erlebt und einen Einblick in das Leben ihrer Kinder erhalten. Oder sie haben Anregungen und weitere Informationen erhalten, die wertvoll für sich und den Umgang mit ihrem (vielleicht noch kleinen) Coda sein können.

In Kürze finden Sie hier Fotos des CET in Reutlingen.

 

Magdalena Grzyb
Ich bin Magda, Lehrerin an einer Förderschule und aktives Mitglied in unserem Verein. Wenn du mich etwas fragen möchtest, dann schreib mir doch einfach in unserem CODA social network :)